• Baukindergeld

    Jetzt mit Baukindergeld ins eigene Zuhause

    Familien mit Kindern und Alleinerziehende, die bauen oder Wohneigentum erwerben möchten, können jetzt mit einem attraktiven staatlichen Zuschuss rechnen. Wir beraten Sie von der Finanzierung bis zur Antragstellung.

    Termin vereinbaren

Wissen

Rundum informiert: alles, was Sie zum Baukindergeld wissen müssen

Mit dem neuen Baukindergeld möchte die Bundesregierung die Bildung von Wohneigentum fördern. Besonders freuen werden sich darüber Familien mit Kindern und Alleinerziehende mit Kindern, denn ihnen kann es den Weg in ein erstes eigenes Zuhause erleichtern: Bei einer Bewilligung erhalten sie für jedes im Haushalt lebende kindergeldberechtigte Kind unter 18 Jahren 1.200 Euro Baukindergeld pro Jahr – über einen Zeitraum von maximal zehn Jahren. In Bayern kann sich der Betrag sogar um 300 Euro pro Jahr erhöhen.

Unsere erfahrenen Baufinanzierungsexperten unterstützen Sie von der Entwicklung eines Finanzierungskonzeptes, das zu Ihren Plänen passt, bis hin zur Beantragung von Baukindergeld. Sprechen Sie uns hierzu jederzeit gerne an – wir freuen uns auf Sie!

Aktion: Jetzt Bau-Spaß für Groß und Klein sichern

Förderberechtigte Familien und Alleinerziehende erhalten bei Abschluss eines Deutsche Bank WohnDarlehen- oder Bausparvertrages der Deutsche Bank Bauspar AG* unter Einbeziehung des Baukindergeldes ein kreatives Kinderspielhaus zum Bemalen − solange der Vorrat reicht.

* Es handelt sich um Produkte der Deutsche Bank Bauspar AG, Niddagaustraße 42, 60489 Frankfurt am Main.

So kann sich Baukindergeld für Ihre Pläne auszahlen

Ihre Ausgangssituation:
Tragen Sie hier die Anzahl der Kinder im Haushalt1 ein (bis fünf Kinder)
Tragen Sie hier die Anzahl der Kinder im Haushalt<sup>1</sup> ein (bis fünf Kinder)
Ihr maximales zu versteuerndes Haushaltseinkommen pro Jahr2
Ihre Förderung:
Baukindergeld3 pro Jahr
Maximales Baukindergeld in zehn Jahren3
Eine clevere Verwendungsmöglichkeit Ihres Baukindergeldes

Investieren Sie in einen Bausparvertrag und sichern Sie sich damit die Option auf ein zinsgünstiges Darlehen4.

Mit Ihrer errechneten Förderung über 10 Jahre in Höhe von lässt sich beispielsweise ohne weitere Zuzahlung eine Bausparsumme in Höhe von darstellen5.

1 Anzahl der im Haushalt lebenden kindergeldberechtigten Kinder unter 18 Jahren.
2 Maximales zu versteuerndes Haushaltseinkommen 90.000 Euro pro Jahr bei einem Kind (+ 15.000 Euro je weiteres Kind). Entscheidend ist das durchschnittliche Einkommen des zweiten und dritten Jahres vor Antragseingang.
3 1.200 Euro pro Kind für alle Bundesländer (außer Bayern). Beantragung und Prüfung über die KfW.
Im Bundesland Bayern 1.500 Euro pro Kind (1.200 Euro Bund zzgl. 300 Euro Bayern) und eine einmalige Eigenheimzulage i.H.v. 10.000 Euro. Beantragung und Prüfung über die KfW und die BayernLabo.
4 Bonität vorausgesetzt.
5 Deutsche Bank WohnBausparen (Tarifvariante Fl2). Das Deutsche Bank WohnBausparen ist ein Produkt der Deutsche Bank Bauspar AG, Niddagaustraße 42, 60489 Frankfurt am Main.

  • Wer hat Anspruch auf Baukindergeld?

    • Zum Zeitpunkt der Antragstellung lebt mindestens ein kindergeldberechtigtes Kind unter 18 Jahren im Haushalt.
    • Gefördert wird der erstmalige Kauf oder Bau von eigengenutztem Wohneigentum im Zeitraum vom 01.01.2018 bis 31.12.2020. Gefördert werden Neubau- und Bestandsimmobilien. Bei Neubauvorhaben ist maßgeblich der Tag, an dem die Baugenehmigung erteilt wurde, beim Kauf das Datum der Kaufvertragsunterschrift.
    • Maximales zu versteuerndes Haushaltseinkommen 90.000 Euro pro Jahr bei einem Kind (+15.000 Euro je weiteres Kind). Entscheidend ist das durchschnittliche Einkommen des zweiten und dritten Jahres vor Antragseingang.
    • Die Immobilie muss während der gesamten Förderdauer von den Förderberechtigten genutzt werden. Bei Verkauf / Vermietung endet die Förderung.
    • In Bayern kann zusätzlich Baukindergeld Plus beantragt werden. Für diesen Zuschuss sind Familien und Alleinerziehende berechtigt, die bereits das Baukindergeld des Bundes erhalten und seit mindestens einem Jahr in Bayern wohnen oder arbeiten. Zudem kann eine einmalige Eigenheimzulage in Höhe von 10.000 Euro gewährt werden. Beantragung und Prüfung erfolgen über die KfW und die BayernLabo.
  • Was wird gefördert – und wie hoch ist die Förderung?

    Gefördert wird der erstmalige Neubau oder ein Ersterwerb einer Immobilie. Bei einer Bewilligung des Baukindergelds erhalten Familien und Alleinerziehende für jedes Kind einen Zuschuss von maximal 12.000 Euro, verteilt auf maximal zehn Jahre zu je 1.200 Euro. Diese staatliche Förderung pro Kind erfolgt, wenn zum Zeitpunkt der Antragstellung mindestens ein kindergeldberechtigtes Kind unter 18 Jahren im Haushalt lebt.

    In Bayern können Familien und Alleinerziehende mit Kindern mit dem Baukindergeld Plus sogar 300 Euro mehr pro Jahr erhalten. So können sich Antragsteller bei Bewilligung über eine Zuschusserhöhung um 300 Euro jährlich über zehn Jahre, also insgesamt über bis zu 3.000 Euro pro Kind, freuen. Zusätzlich kann in Bayern von allen, die ein Eigenheim finanzieren, einmalig die Bayerische Eigenheimzulage in Höhe von 10.000 Euro beantragt werden.

    Auch die Einbindung anderer Förderungen – außer Riester – ist möglich. Sprechen Sie uns jederzeit gerne hierzu an – unsere Experten beraten Sie gerne. Termin vereinbaren

     

    Möglichkeiten der Verwendung des Baukindergelds

    Das Baukindergeld ist grundsätzlich frei verwendbar. So kann es etwa zur Reduzierung von Darlehensschulden in Form einer Sondertilgung oder auch zur Besparung von Bausparverträgen genutzt werden. Mit Deutsche Bank Bausparen1 besteht die Möglichkeit, ohne zusätzliche eigene Sparaufwendungen nach Zuteilung ein zinsgünstiges Bauspardarlehen zu erhalten.2

    Detaillierte Informationen zu den öffentlichen Förderbedingungen für Bestandsimmobilien entnehmen Sie bitte dem beigefügten Anhang „Merkblatt Baukindergeld“ der KfW.

  • Wie und wann können Sie Baukindergeld beantragen?

    Das Baukindergeld wird bei der KfW beantragt und auch über sie ausgezahlt. Sie können es direkt über das KfW-Zuschussportal unter www.kfw.de/zuschussportal beantragen, sobald Sie in das Wohneigentum eingezogen sind – spätestens jedoch bis drei Monate danach. Für eine persönliche Beratung rund um die gesamte Finanzierung und das Baukindergeld sind wir jederzeit gerne für Sie da.

    Einen Antrag auf Baukindergeld können Sie spätestens bis zum 31. Dezember 2023 stellen, sofern Sie Ihren Kaufvertrag zwischen dem 01. Januar 2018 und dem 31. Dezember 2020 abgeschlossen oder im genannten Zeitraum eine Baugenehmigung erhalten haben. Auch hier muss die Antragstellung innerhalb von drei Monaten nach dem Einzug erfolgen.

     

    Die Beantragung des Baukindergeldes Plus und der Eigenheimzulage in Bayern

    Das für die Förderberechtigten3 zugängliche Baukindergeld Plus wird, wie auch die Bayerische Eigenheimzulage, bei der Bayerischen Landesbodenkreditanstalt unter https://bayernlabo.de beantragt. Die Antragstellung für Baukindergeld Plus setzt die Bewilligung des Baukindergeldes des Bundes voraus. Es ist nur innerhalb von drei Monaten ab dem Datum der Auszahlungsbestätigung für das Baukindergeld des Bundes möglich. Auch hier stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne beratend zur Seite. Eine Bearbeitung von Baukindergeld-Plus-Anträgen ohne Auszahlungsbestätigung der KfW ist nicht möglich.

     

    Rückwirkende Antragstellung vom 1. Januar 2018 an

    Die Beantragung des Baukindergeldes ist seit dem 18. September 2018 möglich. Sind Sie bereits vor diesem Stichtag in Ihr Wohneigentum eingezogen? In diesem Fall können Sie Ihren Antrag für das Baukindergeld noch bis zum 31. Dezember 2018 bei der KfW-Bankengruppe stellen. Voraussetzung: Geförderte Kinder müssen bei Einzug unter 18 Jahre sein oder spätestens 3 Monate nach Einzug geboren werden (siehe KfW-Merkblatt, Teil 2, Seite 3).

1Bonität vorausgesetzt
2Ein Produkt der Deutsche Bank Bauspar AG, Niddagaustraße 42, 60489 Frankfurt am Main
3Förderberechtigt ist, wer seit mindestens einem Jahr seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in Bayern hat oder seit mindestens einem Jahr dauerhaft einer Erwerbstätigkeit in Bayern nachgeht